Cyclocamping in ZĂŒrich

Verbringe eine Woche im urban gardening der Stadionbrache in ZĂŒrich.

Über Cyclocamp

Cyclocamp Zureich bietet eine gemeinschaftliche Plattform fĂŒr leidenschaftliche Fahrradliebhaber:innen und deren KreativitĂ€t.

Es steht Dir viel Platz und gute Infrastruktur zu VerfĂŒgung, um kreativ zu sein – von WĂ€nden fĂŒr Street Art ĂŒber den Pizza-Holzofen, den gemeinschaftlich gebauten skate bowl und die Kletterwand fĂŒr AnfĂ€nger:innen. Ganz in der NĂ€he fliesst die Limmat und die Lage ist – wie ĂŒberall in der Region – perfekt mit dem öffentlichen Verkehr erschlossen.

Geschichte und Entwicklung

Seit 2011 findet jĂ€hrlich an wechselnden Orten ein Cyclocamp statt. Cyclocamp ist ein internationales Festival fĂŒr Fahrrad-Kultur.

2011 fand die Ur-Auflage in Ottenburg in Belgien statt, spĂ€ter jĂ€hrlich in vielen anderen europĂ€ischen Standorten. Nach Strasbourg in 2023 liegt die Ehre und Freude nun bei ZĂŒrich.

Workshops und gemeinsame AktivitĂ€ten prĂ€gen massgeblich die Zusammenkunft fĂŒr die leidenschaftlichen Veloliebhaber:innen, welche die Reise auf sich nehmen.

Cyclocamp ist selbstbestimmt und ist durch die einzelnen BeitrÀge der engagierten Teilnehmenden definiert.

Ablauf des Cyclocamp 2024

Du reist in ZĂŒrich ein. Es steht Dir ein Zeltplatz am Stadtrand in Altstetten zu VerfĂŒgung.

Am Hauptstandort an der Stadionbrache steht Dir Strom und Wasser zu VerfĂŒgung. Der Standort eignet sich auch zum Klettern und Pizza backen oder Grillieren.

Du gestaltest Deinen Aufenthalt entsprechend Deiner eigenen Vorstellungen.

Falls etwas ernsthaft nicht stimmt, kontaktierst Du uns beim awareness. Ansonsten ist alles Dir ĂŒberlassen.

Verhaltenskodex

Kenntnis vom Inhalt des Verhaltenskodex ist Voraussetzung fĂŒr eine Teilnahme am Cyclocamp Zureich. Wir setzen den Verhaltenskodex um.

Cyclocamp Zureich ist bestrebt, allen eine belÀstigungsfreie Erfahrung zu bieten, unabhÀngig von Geschlecht, GeschlechtsidentitÀt und -ausdruck, sexueller Orientierung, Behinderung, Aussehen, Körpergrösse, Alter, Rasse oder Religion. Wir tolerieren keine BelÀstigung von Teilnehmer*innen in irgendeiner Form.

Dieser Verhaltenskodex gilt fĂŒr alle Cyclocamp Zureich-Bereiche, einschliesslich Camping, Silent Camping, Work Area, Mailing-Listen, Emails, Blogs, Chats, sowohl online als auch offline. Jede Person, die diesen Verhaltenskodex verletzt, kann nach Ermessen des on-duty awareness officer sanktioniert oder aus diesen Bereichen ausgeschlossen werden.

In einigen Cyclocamp Zureich-Bereichen gelten möglicherweise zusĂ€tzliche Regeln, die den Teilnehmer*innen klar zugĂ€nglich gemacht werden. Die Teilnehmer*innen sind dafĂŒr verantwortlich, diese Regeln zu kennen und einzuhalten.

Verhaltenskodex weiterlesen

 
Zu BelÀstigung gehören:
 
Beleidigende Kommentare in Bezug auf Geschlecht, GeschlechtsidentitÀt und -ausdruck, sexuelle Orientierung, Behinderung, psychische Erkrankung, Neuro(a)typizitÀt, körperliche Erscheinung, Körpergrösse, Alter, Rasse oder Religion.
UnerwĂŒnschte Kommentare zu den Lebensstilentscheidungen und -praktiken einer Person, einschliesslich solcher in Bezug auf ErnĂ€hrung, Gesundheit, Kindererziehung, Drogen und BeschĂ€ftigung.
VorsĂ€tzliche falsche Geschlechtszuweisung oder Verwendung „toter“ oder abgelehnter Namen.
Unnötige oder themenfremde sexuelle Bilder oder Verhaltensweisen in Bereichen, in denen sie nicht angemessen sind.
Körperkontakt und simulierter Körperkontakt (z. B. Textbeschreibungen wie „*Umarmung*“ oder „*RĂŒckenmassage*“) ohne Zustimmung oder nach Aufforderung, damit aufzuhören.
Drohungen mit Gewalt.
Anstiftung zur Gewalt gegenĂŒber einer Person, einschliesslich der Ermutigung einer Person zum Selbstmord oder zur Selbstverletzung.
VorsĂ€tzliche EinschĂŒchterung.
Stalking oder Verfolgung.
BelÀstigendes Fotografieren oder Aufnehmen, einschliesslich der Protokollierung von Online-AktivitÀten zu BelÀstigungszwecken.
Anhaltende Störung von Diskussionen.
UnerwĂŒnschte sexuelle Aufmerksamkeit.
Muster unangemessener sozialer Kontakte, wie z. B. das Fordern/Annehmen unangemessener IntimitÀt mit anderen
Fortgesetzte Eins-zu-eins-Kommunikation nach Aufforderung, damit aufzuhören.
VorsĂ€tzliches „Outing“ jeglicher Aspekte der IdentitĂ€t einer Person ohne deren Zustimmung, ausser wenn dies zum Schutz gefĂ€hrdeter Personen vor vorsĂ€tzlichem Missbrauch erforderlich ist.
Veröffentlichung nicht belÀstigender privater Kommunikation.
Cyclocamp Zureich priorisiert die Sicherheit marginalisierter Personen gegenĂŒber dem Komfort privilegierter Personen.

Der on-duty awareness officer behĂ€lt sich das Recht vor, Beschwerden bezĂŒglich Folgendem nicht zu bearbeiten:
 
„Umgekehrte“ -ismen, einschliesslich „umgekehrter Rassismus“, „umgekehrter Sexismus“ und „Cisphobie“
Angemessene Kommunikation von Grenzen, wie „Lass mich in Ruhe“, „Geh weg“ oder „Ich diskutiere das nicht mit dir.“
Kommunikation in einem „Ton“, den Sie nicht angenehm finden
Kritik an rassistischem, sexistischem, cissexistischem oder anderweitig unterdrĂŒckendem Verhalten oder Annahmen


Meldung
Wenn Sie von einem Mitglied von Cyclocamp Zureich belĂ€stigt werden, bemerken, dass eine weitere Person belĂ€stigt wird, oder andere Bedenken haben, wenden Sie sich bitte an den on-duty awareness officer unter awareness@cyclocamp.ch. Wenn die Person, die Sie belĂ€stigt, zum Kreis der awareness officers gehört, wird sie sich von der Bearbeitung Ihres Vorfalls zurĂŒckziehen. Wir werden so schnell wie möglich antworten.
 
Dieser Verhaltenskodex gilt fĂŒr Cyclocamp Zureich-RĂ€ume, aber wenn Sie von einem Mitglied von Cyclocamp Zureich ausserhalb unserer RĂ€ume belĂ€stigt werden, möchten wir trotzdem davon erfahren. Wir nehmen alle ehrlichen Meldungen ĂŒber BelĂ€stigungen durch Cyclocamp Zureich-Mitglieder, insbesondere auch durch on-duty awareness officers, ernst. Dies umfasst BelĂ€stigungen ausserhalb unserer RĂ€ume und BelĂ€stigungen, die zu irgendeinem Zeitpunkt stattgefunden haben. Die Menschen der awareness office behalten sich das Recht vor, Personen aufgrund ihres frĂŒheren Verhaltens von Cyclocamp Zureich auszuschliessen, einschliesslich ihres Verhaltens ausserhalb von Cyclocamp Zureich-RĂ€umen und ihres Verhaltens gegenĂŒber Personen, die nicht zu Cyclocamp Zureich gehören.
 
Um Freiwillige vor Missbrauch und Burnout zu schĂŒtzen, behalten wir uns das Recht vor, jeden Bericht abzulehnen, von dem wir glauben, dass er in schlechter Absicht erstellt wurde. Berichte, die berechtigte Kritik zum Schweigen bringen sollen, können ohne Antwort gelöscht werden.
 
Wir werden die Vertraulichkeitsanforderungen respektieren, um Missbrauchsopfer zu schĂŒtzen. Nach unserem Ermessen können wir den Namen einer Person, ĂŒber die wir BelĂ€stigungsbeschwerden erhalten haben, öffentlich nennen oder Dritte privat vor ihnen warnen, wenn wir der Meinung sind, dass dies die Sicherheit der Cyclocamp Zureich-Mitglieder oder der Öffentlichkeit erhöht. Wir werden die Namen von BelĂ€stigungsopfern nicht ohne deren ausdrĂŒckliche Zustimmung nennen.
 
Konsequenzen
Von Teilnehmer*innen, die aufgefordert werden, jegliches belĂ€stigende Verhalten einzustellen, wird erwartet, dass sie der Aufforderung unverzĂŒglich nachkommen.
 
Falls ein Teilnehmer*in belĂ€stigendes Verhalten an den Tag legt, kann der on-duty awareness officer alle Massnahmen ergreifen, die es fĂŒr angemessen hĂ€lt, bis hin zum Ausschluss aus allen Cyclocamp Zureich-Bereichen und der Identifizierung des Teilnehmer*in als BelĂ€stiger*in gegenĂŒber anderen Cyclocamp Zureich-Mitgliedern oder der Öffentlichkeit.

Dein Wissen und Deine Kenntnisse sind erwĂŒnscht

Mach einen Vorschlag und schreibe, wie wir Dir helfen können

E-Mail Allgemeine Anfragen

cyclocamp (at) proton (dot) me

Standort

Hardturmstrasse 321, 8005 ZĂŒrich

Nach oben scrollen